Madeira in Minecraft

Die Herausforderung

Im Frühjahr 2020 traten NVIDIA und Gigabyte an uns heran und schlugen uns eine Zusammenarbeit vor. Die Idee war, eine Map zu bauen, auf der das neue RTX-Feature und die Geräte von AORUS (die Gaming-Marke von Gigabyte) beworben werden.

Da der YouTuber Simon Unge an dem Projekt beteiligt werden sollte, galt es eine Map zu bauen, die ihm gefällt und möglichst viele Dinge aus seinem echten Lebensumfeld zeigt. Weil Unge seit einigen Jahren auf der portugiesischen Insel Madeira lebt, beschlossen wir, diese Insel in Minecraft zu bauen.

Wir hatten etwa zwei Monate Zeit, das Ganze zu realisieren.

Die Umsetzung

Der Map-Erstellung ging eine akribische Planung voraus: Wir suchten einzelne Sehenswürdigkeiten heraus und analysierten besonders markante Gebäudeelemente und einprägsame Orte im Detail.

Beim Anfertigen der Stadtplanung mussten wir vor allem auf das Scaling achten. Wir konnten nicht die ganze Stadt nachbauen, da das Projekt sonst zu groß geworden wäre, also mussten wir die wichtigen Gebäude geschickt miteinander verbinden. Am Ende hat die Insel übrigens wirklich die Form von Madeira und ist ca. 4000 x 2000 Blöcke groß.

Eine Forderung der Auftraggeber, der wir gerne nachkamen, die aber auch viel zusätzliche Arbeit bedeutete, war die Einbindung der RTX-Features ins Konzept und dessen Umsetzung. Dazu kam unser eigener Impuls, die Map mit ein paar Minispielen auszustatten, nicht zuletzt, um die Attraktivität für Simon bei der "Erstbegehung" zu erhöhen.

Das Bauwerk

“Madeira in Minecraft” ist eine Map, die von uns für den YouTuber Unge gebaut wurde. Sie fängt verschiedenste Eindrücke der Hauptstadt Funchal und ihrer Umgebung ein. Funchal ist Unges Wahlheimat. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt lassen sich hier entdecken.

Man kann eine Menge unternehmen: Vom Jetski-Rennen am Strand über eine Ostereiersuche bis hin zum Spiegellabyrinth. Oder man entspannt einfach an der Promenade und skatet im Park. Als wäre man selbst gerade im Urlaub.

Gameplay

Ein besonderer Fokus lag auf den Minispielen. Wir haben uns um Vielfalt bemüht und offerieren neben Jump and Run, Bootrennen und Zombie Defense noch ein Skate-Minigame und ein Spiegel-Labyrinth, in dem wir die neuen RTX-Features veranschaulichen.

Simon hatte im Livestream die Aufgabe, sein eigenes Maskottchen (Schleh) zu finden, das in vielfacher Zahl auf der Map versteckt war. Immer wenn er fünf Schlehs gefunden hatte, konnte er etwas freischalten, so zum Beispiel seinen Hund, ein Auto oder ein neues eigenes Haus.

Das Event

Nachdem wir am 14.07.2020 ein Video zu unserer Map veröffentlichten, hat Simon recht bald auf unser Video reagiert und dann kurz darauf dreieinhalb Stunden im Livestream auf der Map gespielt. Für uns war es überragend zu sehen, wie alle unsere Insidergags, die wir für ihn eingebaut hatten, funktioniert haben. Er war teilweise euphorisch bei der Sache und konnte alles Mögliche aus seinem Lebensumfeld wiederentdecken.

Unges Fazit ist uns eine Ehre: "Das ist die geilste Minecraft-Map, die ich je in meinem Leben gesehen und gespielt habe ... Ich verbeuge mich vor dieser Arbeit und dieser Liebe, die hier drinstecken."

Aufgrund der hohen Nachfrage nach unserer Madeira-Minecraft-Map planen wir eine Version, die bald für jeden im Minecraft Marketplace erhältlich sein wird.

Wer sich den Livestream von Unge auf unserer Map anschauen möchte, kann das auch im Nachhinein noch tun:

Team

Phytexo, Totacky, ilibu, Varoxi, DerBauersSohn, Jungermann, Tr4p4holic, FranjoSchabel, Klappaklaus, ThomasESC, SpielmitStil, Splekh

Veröffentlichung
15.07.2020
Auftraggeber

GIGABYTE DE (https://www.gigabyte.com/de) & NVIDIA GeForce Deutschland (https://www.nvidia.de/)

Agentur

flow:fwd GmbH (https://flow-fwd.de/

Moderator

Simon Unge